Architekturzentrum Wien  
 

 
 
hintergrund 12

Shop Nr.: 7712
Preis: € 1,10
Anzahl: Stück in den Warenkorb legen
   
64 Seiten, ca. 40 S/W, Deutsch
Architektur Zentrum Wien, 2001, Wien
Autor: Franz Eberhard Kneissl
Herausgeber: Architektur Zentrum Wien

Moba, ein wabbeliges, aber stures Gebilde, geschlechtslos, oft kurzsichtig, meist schwerhörig, in seiner Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt, treibt sein Unwesen. Überall. Natürlich auch dort, wo geplant und gebaut wird. Ein privater Wohnungsumbau (Altbau!), zwei Stadtplanungsprojekte in Wien, ein Musiktheater in Graz, ein Musiktheater in Linz, ein Bibliotheksgebäude in Wien. Wettbewerbe und ihre Ergebnisse. Was liegt dazwischen? Klein- und Großgedrucktes, freie Interpretationen, verspätete Postwege, eine Minute Entscheidungszeit pro Projekt? Wie überleben Architekturbüros?
Ein Festival für elektronische Musik, das sein Publikum erziehen will: 'Pay attention if you care' und zur bürokratischen Kontrollmaschine abgleitet. 'Robi Robot' verselbständigt sich, und Moba-Syros macht aus Martin Kippenbergers MOMAS eine Kläranlage. Kommt davon, dass Moba Texte zur Kunst nicht liest. Einen Sandstrand kann man in der Stadt nicht nachbauen, eine Katzenkiste nicht von Katzen freihalten. Ein Kühlschrank, der Lebensmittel nachbestellt, wird einsam, wenn er nur von Maschinen befüllt wird. Die Zukunft des Wohnens klingt mitunter wie eine gefährliche Drohung, dass ölverseuchte Vögel den Waschvorgang oft nicht überleben, kann jedoch nicht bestätigt werden. Und auch im Fernsehen nur Mist.
Was bleibt? Der Cinquecento und ich? Schlechte Musik? '(...) Wer das Bild der Bibliothek über der Stadtbahnstation (...) nicht vor Augen hat: Es ist eine vom späten Joe Cocker gesungene Coverversion des Hauses Malaparte auf Capri'.

Der collagenhaft verschachtelte Architektur-Roman 'Eine Ratte namens Apfel' von Franz Kneissl wurde im Rahmen von mittwochs 24 bei uns präsentiert, auf den folgenden Seiten können Sie einige feine Auszüge daraus lesen. Das Buch ist im Wiener Sonderzahl Verlag erschienen und ab sofort im Buchhandel erhältlich. Eine Empfehlung.

Weiters in diesem Heft:
Crystal Clear, das Tagebuch einer Stadt.
Ein Gesprächsprotokoll der mittwochs-Diskussion zum Thema 'Jugend, Integration und Öffentlicher Raum'.

me too:
- Die neue Cafeteria des Architekturzentrum Wien
- Gastronomie und Architektur in Wien
- Ein Reisebericht über eine sonntags-Fahrt ins Blaufränkische. Ein Ausflugstipp für alle Architekturinteressierten, die sich ihren Vorrat an burgenländischen Rotweinen für lange Winterabende noch nicht angelegt haben.

© Az W 

Bücher und Kataloge
Bücherabverkauf -60%
Multimedia
Archicards
Hintergrund
Hintergrund Abverkauf bis - 82%
Stadtplan
vergriffen

Warenkorb:
Ihr Warenkorb ist leer

weitere Texte:
Allgemeine Geschäftsbedingungen


Information:
Ingrid North
Telefon: + 43 (1) 522 31 15 - 13
Fax: + 43 (1) 522 31 15
E-Mail: north@azw.at

 
 
  © Architekturzentrum Wien 2022 Kontakt: eMail